Ein letztes Glück Auf

sagen wir allen jüngst verstorbenen Bergleute ,

die wir während der Corona - Pandemie nicht

auf ihrer letzten Seilfahrt begleiten durften .

Niemand sollte alleine gehen müssen .

Unsere Anteilnahme gilt den Familien und Hinterbliebenen .

In der schwierigen Zeit der Corona Pandemie, können leider keine Gedenkfeiern für die tödlich verunglückten Bergkameraden durch geführt werden. Viele Grubenunglücke im Saarland fanden vor und nach der Saarstaatszeit  statt . Hunderte Bergkameraden kamen dabei ums Leben. Am 07 Februar 1962 fand auf dem Bergwerk Luisenthal das schlimmste Grubenunglück im Saarland statt. 299 Bergkameraden fanden dabei den Tod. Dies nehmen wir zum Anlass über diesen Weg den Bergkameraden zu gedenken . 

Wir trauern um Robert Schneider

Am 14. November 2020 verstarb das Ehrenmitglied und ehemaliger Schatzmeister des Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten und Knappenvereine des Saarlandes e.V. im Alter von 90 Jahren . Robert Schneider war im Jahr 2004 zum Ehrenmitglied ernannt worden. Zur letzten Seilfahrt sagen wir ihm Glück Auf

 

Wir trauern um Heinrich Gusenburger

Am 05. Februar 2021 verstarb das Ehrenmitglied des Berg und Hüttenarbeiterverein Honzrath e.V. im Alter von 92 Jahren. Heinrich Gusenburger war 71 Jahre Mitglied im Berg und Hüttenarbeiterverein Honzrath . Zur letzten Seilfahrt sagen wir ihm Glück Auf.

Wir trauern um Werner Gros

Am 04. April 2021 verstarb der ehemalige 2. Vorsitzende des Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten und Knappenvereine des Saarlandes e.V. im Alter von 85 Jahren.

Zur letzten Seilfahrt sagen wir ihm Glück Auf.

Wir trauern um Albert Rauber

Am 12. April 2021 verstarb der Ehrenvorsitzende der St. Barbara Bruderschaft "1864" Alsweiler im Alter von 86 Jahren. Albert Rauber war 71 Jahre Mitglied  in der St. Barbara Bruderschaft "1864"  Alsweiler. 52 Jahre im  Vorstand der Bruderschaft tätig , davon 27 Jahre 1. Vorsitzender .

Zur letzten Seilfahrt sagen wir ihm Glück Auf .