Sie sind hier: Home | Unsere Vereine | Luisenthal | Chronik
Albert Hübschen

Von seinen Kameraden wurde er liebevoll Padde genannt

 

 

Vom 1. - 3. Juni 1974 feiert unser Bergmansverein Luisenthal sein 10 jähriges Bestehen, unter dem Vorsitz von Albert Hübschen.

In der Festschrift zum 10 jährigen Vereinsjubiläum, schrieb Albert Hübschen eine Chronik des Vereines wo zu lesen ist ........ Mancher Leser wird sich fragen: "Warum ein solches Gebaren für 10 Jahre?" Dieses Fest soll dazu beitragen, die Kameradschaft zu vertiefen. Unsere Generation, die heute aktiv im Bergbau ist, ist für den Fortbestand unserer Tradition verantwortlich. Der jetzige Vorstand unseres Vereines ist bestrebt, genau wie heute, so auch in Zukunft getreu unserer Vereinssatzung die Kameradschaft und Freundschaft unter den Menschen unseres Berufstandes zu pflegen und für den Fortbestand der bermännischen Tradition zu sorgen, damit unsere Nachkommen in Freuden ein 50 jähriges Stiftungsfest unseres Vereins feiern können.

 

Im Grußwort des damals 1. Vorsitzenden des Landesverbandes Saar e. V., Herrn Perter Lemens, ist zu lesen............ Der junge Verein hat es verstanden, in seiner 10 jährigen Tätigkeit das bergmännische Brauchtum und die Kameradschaft zu pflegen und zu fördern. Dies bewies der Verein bei der Gründung der Union Europäischer Berg- und Hüttenarbeitervereine. Der Verein war auch Mitbegründer des Landesverbands der Berg-, Hütten- und Knappenvereine Saar. Getragen vom Geist der Einigkeit und der Knappenkameradschaft möge der Verein sein erfolgreiches Wirken in Zukunft fortsetzen.