Sie sind hier: Home | Unsere Vereine | Eistal | Chronik

Bergmannsverein “Glück auf” 1966 Oberes Eistal e.V.

 

Am 17. Februar 1966 wurde im Lokal “Pfälzer Hof” in Eisenberg der Bergmannsverein “Glück auf” 1966 Oberes Eistal e.V. mit Sitz in Eisenberg gegründet. Bereits am Gründungstag zählte der Bergmannsverein 100 Mitglieder. August Kaiser übernahm den Verein als 1. Vorsitzender.

 

In kurzer Zeit stieg die Mitgliederzahl auf 276 an. 20 Fördermitglieder unterstützten den Bergmannsverein bei seinen Bemühungen um die Aufrechterhaltung der bergmännischen Tradition.

 

Eine Vereinssatzung vom 20. Mai 1966 zog die Mitgliedschaft des Bergmannvereins “Glück auf” 1966 Oberes Eistal e. V. im “Europäischen Verband der Berg-, Hütten- und Knappenvereine” nach sich.

 

Barbara-Feiern, Vereinsausflüge, Wanderungen und Kameradschaftsabende ließen die Mitglieder des Bergmannsvereins kameradschaftlich zusammenwachsen.

 

Am 6. Dezember 1969 wurde eine neu angeschaffte Fahne eingeweiht.

 

Werner Breth übernahm im Jahre 1978 die Vereinsführung als 1. Vorsitzender. Rege Aktivitäten wie Teilnahme an nationalen und internationalen Knappentreffen, an Grenzlandtreffen und Jubiläumsfeiern befreundeter Bergmannsvereine, an Bergparaden und Umzügen in näherer und weiterer Umgebung zeugen von einer lebendigen Vereinsarbeit des Bergmannsvereins “Glück auf” 1966 Oberes Eistal e.V..

 

Seit 30. März 1985 gehört der Verein dem Landesverband Saar der Berg-, Hütten- und Knappenvereine an.

 
  • 1Chronik